Magento Stammtisch #5

Herzlich willkommen auf dem neuen Blog des Magento Stammtischs Rhein-Main.

Gestern Abend traf sich die Usergroup bereits zum fünften Mal in Wiesbaden um sich in geselliger Runde über aktuelle Themen rund um Magento auszutauschen.

Bug in der Steuerberechnung

Tymek Motylewski von AOE media stellte anhand eigener Excel-Kalkulationen und Screenshots dar, wie sich Magento bei der Steuerberechnung vertun kann, wenn man allein die Reihenfolge von im Warenkorb befindlichen Artikeln ändert. Das äußert sich zum einen in falschen Werten für einzelne Zeilensummen oder aber in abweichenden Lieferkosten. Inzwischen hat Magento den Fehler behoben und der angebotene Patch scheint seinen Dienst korrekt zu erfüllen. Hoffentlich ist er auch im nächsten Update enthalten.

n98-magerun Werkzeug

Das Magento nicht immer auf Zend setzen muss, zeigte Christian Münch von Netz98. Er stellte das mit Symfony2 realisierte Tool n98-magerun vor, welches Entwicklern schnell und unabhängig vom aktuellen Verzeichnis häufige Aktionen auf der Konsole ausführen lässt. So ist es z.B. kein Problem mal eben den Cache zu leeren, die Indexierung neu anzustoßen oder Konflikte in Klassenrewrites aufzudecken. Das Tool ist für jeden zugänglich und kann von github bezogen werden.

Custom Rewrites

Unheimlich viel Balast ist Patrick Roos von der Firma NIDAG aufgefallen, als er sich durch die Custom URL-Rewrites im Magento Backend klickte. Nach bestimmten Änderungen an Produkten wird der URL-Key geändert was dazu führt, dass sowohl die alten Daten in der Datenbank verbleiben, als auch neue hinzukommen. Patrick, hilf mir hier bitte nochmal auf die Sprünge.

Fundamentals of Magento

Viellwicht erinnert sich noch jemand an den glücklichen Gewinner auf der Meet Magento, der eine Gratisschulung mit Vinai in Berlin gewann. Simon Sprankel hat das Angebot in der vergangenen Woche wahrgenommen und ließ sich zusammen mit Joachim Adomeit geballtes Magento Know-How um die Ohren hauen. Vielen Dank für eure Eindrücke, Jungs.

Inline Bilder in Magento Mails

Anhand eines kleinen Beispielmoduls habe ich gezeigt, wie man dafür sorgen kann, dass etwa das Email-Logo in Magentos HTML-Mails statt per herkömmlicher Remote-Verlinkung auch als Inline-Anhang mitgeschickt und per cid referenziert werden kann. Dies hat hat den Vorteil, dass in den gängigen Clients keine Meldung erscheint, dass noch Inhalt herunterzuladen sei von dem man nicht weiß, ob man ihm vertrauen kann. Da dieses Verfahren die Mails jedoch aufbläht, sollte man sich hierbei aber tatsächlich auf Logos und dergleichen beschränken.

Dokumentation ist Trumpf

Simon hat vergangene Woche angeregt für Magento Module Liesmich-Dateien einzuführen um anderen Entwicklern essentielle Infos direkt an einem zentralen Punkt zu liefern. Bisher tut das kaum jemand – kommerziell wie frei. Wie er sich das ganze vorstellt, erfahrt ihr auf seinem github Account.

Smalltalk

Server-Sent Events, PHP-Konferenz, Magento-Bugtracker, PHP-Frameworks, Magento2 – die Gesprächsthemen waren vielfältig und interessant. Ich freue mich bereits auf das nächste Treffen im Dezember. Dann eventuell mit Pizza! Die gewohnten Snacks werden aber auch dann nicht fehlen. Vielleicht schaffen wir es dann auch Fabrizio über Hangout aus San Francisco hinzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.